Dienstag, 9. April 2013

Helden des Alltags -16-

Ihr Lieben.

Mein heutiger Held hilft mir dabei meine Buchsucht auszuleben, ohne dabei in kürzester Zeit unter einer Brücke schlafen zu müssen: Die Unibibliothek, genauer die Zweigstelle Medizin.

Einiges pendelt sich wohl erst im laufe der Semester ein und ich habe gelernt: Kauf dir nicht jedes Buch!!! Man hört 1000 verschiedene Meinungen und bekommt Empfehlungen um dann festzustellen: Das Buch mag Top zu meiner Kommilitonin passen, zu mir passt es aber gar nicht...

An dem Bild kann man wohl sehr gut erkennen, was mein Problem bei der Sache ist: Ich habe immer Angst das falsche Buch zu haben und den Berg von 9 Büchern und 1x Lernkarten habe ich mir nur für dieses Semester ausgeliehen.

Herzlichen Dank also liebe Bib das du mich vor dem finanziellen Ruin bewahrst und du eine sehr lange Ausleihfrist hast *schluchz*









Kommentare:

  1. Bei mir sind die Bücher, die ich haben möchte immer verliehen. Da scheinst du besser dran zu sien :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin der schlimme Terrorist: Ich bin schon in den Semesterferien losgerannt und habe alles eingesammelt was irgendwie nützlich sein könnte :) Alle anderen hassen mich wahrscheinlich wenn ich mit drei Taschen mein Etbeutetes wegtrage :D

      Löschen